7/20/2022

Buchvorstellung - Tokyo ever after – Prinzessin auf Probe von Emiko Jean

    - Werbung -


Titel: Tokyo ever after – Prinzessin auf Probe
Autor: Emiko Jean
Ausführung: Gebundene Ausgabe, 384 Seiten
Verlag: dtv Verlag
Erschienen am: 20. Juli 2022
Preis: 18,00 €


Buchvorstellung - Tokyo ever after – Prinzessin auf Probe von Emiko Jean

Das Buch handelt von der jungen Izumi Tanaka, die kurz davor ist, ihren High School Abschluss zu machen. Izumi ist ein selbstbewusstes und selbstsicheres Mädel, das nicht nur clever und witzig ist, sondern auch sehr loyal. 


Sie lebt gemeinsam mit Ihrer Mutter in einer kleinen Stadt in Kalifornien. Izumi und hat oftmals wegen ihrer Herkunft, das Gefühl zu japanisch zu sein. Ihre besten Freundinnen, die alle unterschiedlicher asiatischer Abstammung sind, geht es genauso. Die Mädchen verbindet eine ganz tolle Freundschaft. Als eines Tages eine ihrer Freundinnen bei Izumi zu Besuch ist, entdecken sie im Schlafzimmer ein Buch, in dem ein Liebesgedicht steht, unterzeichnet von einem gewissen Makoto. Als die beiden dann herausfinden, dass dies Izumis Vater ist und vor allem wer Ihr Vater ist, wird ihr Leben in kürzester Zeit auf den Kopf gestellt, denn Ihr Vater ist der Kronprinz von Japan.


Sie wird von ihrem Vater, der nicht wusste, dass er eine Tochter hat, nach Japan eingeladen. Izumi nimmt die Einladung gerne an, denn sie hofft, dass sie in Japan den anderen Teil ihrer selbst - ihre japanische Seite - wiederfindet. Und das tut sie auch, bis zu einem gewissen Grad. Aber sie entdeckt auch, dass sie vielleicht einfach "zu amerikanisch" ist. Die Reise, auf die sie sich mit ihrer neuen Familie und sich selbst begibt, ist wirklich spannend zu lesen, denn da ist auch noch ihr Leibwächter, den sie eigentlich gar nicht ausstehen kann...


Es ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Liebe und Loyalität, darüber, sich selbst zu finden und den Mut zu haben, so zu sein, wie man wirklich ist. Gerade für junge Teens ab 13 Jahren kann ich dieses Buch sehr empfehlen.



P.S. Momentan habe ich wegen der DSGVO die Kommentarfunktion deaktiviert.