Buchvorstellung - Blutige Nachrichten von Stephen King

 - Werbung // Rezensionsexemplar -


Titel: 
Blutige Nachrichten
Autor: Stephen King
Ausführung: Gebundenes Buch, 560 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen am: 10.08.2020
Preis: 24,00 €

Buchvorstellung - Blutige Nachrichten von Stephen King

Inhalt
In der Vorweihnachtszeit richtet eine Paketbombe an einer Schule nahe Pittsburgh ein Massaker an. Kinder sterben. Holly Gibney verfolgt die furchtbaren Nachrichten im Fernsehen. Der Reporter vor Ort erinnert sie an den gestaltwandlerischen Outsider, den sie glaubt vor nicht allzu langer Zeit zur Strecke gebracht zu haben. Ist jene monströse, sich von Furcht nährende Kreatur wiedererwacht?

Die titelgebende Geschichte »Blutige Nachrichten« – eine Stand-alone-Fortsetzung des Bestsellers »Der Outsider« – ist nur einer von vier Kurzromanen in Stephen Kings neuer Kollektion, die uns an so fürchterliche wie faszinierende Orte entführt. Mit einem Nachwort des Autors zur Entstehung jeder einzelnen Geschichte. [Textquelle: Heyne Verlag]



Meine Meinung 
Das Buch 'Blutige Nachrichten' enthält insgesamt  4 Kurzromane.

Die 1. Geschichte heißt "Mr. Harrigans Telefon" und hier geht es um Craig, der Mr. Harrigan Bücher vorliest und sich dadurch zwischen den beiden eine Art Freundschaft entwickelt, die über den Tod hinausgeht. Mehr möchte ich gar nicht verraten. Mir hat die Geschichte mit leichte gruseligen Momenten sehr gut gefallen.

"Chucks Leben" heißt die 2. Geschichte, die ich mit am besten fand. Denn sie ist schon einmal ganz anderes aufgebaut als andere Bücher, die ich bislang gelesen habe. Denn die Story wird rückwärts erzählt. 

Bei der 3. Geschichte "Blutige Nachrichten" handelt es sich um eine Fortsetzung  'Der Outsiders', dass ich leider bislang noch nicht kannte. Es wird empfohlen, das Buch vorab zu lesen.
Hier viel mir es etwas schwer in die Geschichte hineinzufinden, aber dennoch fand ich die Story gut und werde nun doch den Outsiders Roman lesen.

Die letzte Geschichte "Ratte" handelt von einem Lehrer namens Drew, der neben seinem Beruf Kurzgeschichten schreibt, jedoch unter einer Schreibblockade leidet. Die Geschichte fand ich auch richtig gelungen.

Ich fand das Buch und die vier Geschichten sehr gut. Ich habe noch nicht so viele Bücher von Stephen King gelesen, daher denke ich, das ich lieber erst ein paar andere Bücher von ihm vorab hätte lesen sollen, wie eben "Der Outsider" um besser mich in die Story herein versetzen zu können.





-->