Buchvorstellung - Der Wind nimmt uns mit von Katharina Herzog

- Werbung // Rezensionsexemplar -


Titel: Der Wind nimmt uns mit
Autor: Katharina Herzog
Ausführung: Taschenbuch, 384 Seiten 
Verlag: Rohwolt Taschenbuch Verlag
Erschienen am: 16.04.2019 
Preis: 12,99 €



Inhalt
Maya bindet sich weder an Orte noch an Menschen. Obwohl die Reisebloggerin erst 32 ist, hat sie schon fast die ganze Welt gesehen. Nur an einen Ort möchte sie niemals: Nach La Gomera. Dort wohnt ihre Adoptivmutter Karoline. Dass Karoline nicht ihre leibliche Mutter ist, hat Maya vor Jahren durch einen Zufall erfahren, und bis heute hat sie ihr nicht verziehen. Doch dann wird Maya schwanger, und Tobi, der Mann, mit dem sie eine flüchtige Affäre hatte, hält sich ausgerechnet auf der Kanareninsel auf. Nur widerwillig fliegt Maya dorthin, zu den Aussteigern und Künstlern, zu ihrer Mutter. Sie ahnt nicht, dass es die wichtigste Reise ihres Lebens sein wird.
[Textquelle: Rohwolt Taschenbuch Verlag]




Meine Meinung
In diesem Roman geht es um die erfolgreiche Reisebloggerin Maya. Sie ist gerade erst 32 Jahre alt und hat durch ihre Reisen schon fast die ganze Welt gesehen. An einen Ort möchte sie keinesfalls zurückkehren und zwar nach La Gomera, denn hier wohnt ihre Adoptivmutter Karoline.

Doch leider zwingen Maya ein paar Umstände dazu, genau an diesen Ort zurückzukehren, denn Maya ist schwanger und der Vater des Kindes hält sich ausgerechnet genau an diesen Ort auf...

Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt. Einmal aus der Sicht von Karoline in der Vergangenheit und die andere aus der Gegenwart aus Mayas Sicht. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht und fließend lesen und man wird sehr gut unterhalten. Vor allem gelingt es Katharina Herzog sehr gut die Landschaft zu beschreiben, sodass man richtig in die Geschichte eintauchen kann.

Es ist eine tolle Sommerlektüre und ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.



P.S. Momentan habe ich wegen der DSGVO die Kommentarfunktion deaktiviert.


-->