Buchvorstellung - Die Klinge des Waldes von Royce Buckingham

 - Werbung // Rezensionsexemplar -


Titel: Die Klinge des Waldes
Autor: Royce Buckingham
Ausführung: Taschenbuch, 704Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen am: 22.10.2018
Preis: 12,99 €

Buchvorstellung - Die Klinge des Waldes von Royce Buckingham


Inhalt
Als naive Prinzessin wurde sie verstoßen, als starke selbstbewusste Frau kehrt sie zurück.

Als Thronerbinnen des Waldkönigreichs Strata führen Flora und ihre ältere Schwester Amora ein behütetes Leben. Doch dann trifft Flora aus Liebe zu ihrer Schwester eine fatale Entscheidung, mit schrecklichen Konsequenzen. Sie wird von ihrem eigenen Vater verbannt und sieht sich plötzlich mit der wirklichen Welt, außerhalb des Palastes, konfrontiert. Von ihrer letzten Vertrauten verraten, ist Flora dem Tode nahe und endgültig auf sich gestellt. Doch sie ist nicht bereit aufzugeben. Flora kämpft und überlebt. Aus dem naiven Mädchen wird eine starke junge Frau, die bereit ist zu kämpfen, um die zu retten, die sie liebt …

(Textquelle: Blanvalet Verlag) 


Meine Meinung 
Es ist mein aller erstes Buch von dem Autor Royce Buckingham und ich war sehr neugierig auf dieses Buch, denn der Klappentext klang sehr spannend und so konnte ich kaum abwarten, in die Geschichte des High Fantasy Romans einzutauchen.

In "Die Klinge des Waldes" geht es um die zwei Schwestern Flora und Amora, die sehr gegensätzlich sind. Beide Mädchen sind Thronerbinnen und leben in einem Palast. Flora ist ein leicht naives Mädchen, dass durch eine fatale Entscheidung von ihrem eigenen Vater verbannt wird und nun außerhalb der Palastmauern leben muss, dass macht sie zu einer starken aber auch selbstbewussten jungen Frau.

Aber ich möchte gar nicht näher auf die Geschichte selbst eingehen, denn man muss es einfach selber lesen. Wer gerne Fantasy-Romane liest, sollte dieses Buch definitiv in Erwägung ziehen.

Das Buch hat mich direkt von der ersten Seite an in den Bann gezogen und ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Denn Royce Buckingham hat einen so wunderbaren Schreibstil, in der er es schafft, dass der Leser wirklich in eine Fantasy Welt eintauchen kann. Dazu schreibt er sehr spannend aber auch eine Priese Humor darf hier nicht fehlen und ich musste öfter mal beim lesen schmunzeln.

Ein kleines Manko war jedoch, dass ich mich erst ein wenig von der Welt von Strata zurechtfinden musste. Denn diese sorgte für mich zu Beginn etwas für Verwirrung. Doch das hat sich dann relativ schnell gegeben.

Für mich ist es ein 5-Sterne Buch!








P.S. Momentan habe ich wegen der DSGVO die Kommentarfunktion deaktiviert.


-->