Buchvorstellung - Don't Kiss Ray von Susanne Mischke

 - Werbung / Rezensionsexemplar -

Titel: Don't Kiss Ray
Autor: Susanne Mischke
Ausführung: Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten
Verlag: dtv Verlag
Erschienen am: 07.04.2017
Preis: 12,95 €

 Don't Kiss Ray von Susanne Mischke


Inhalt
Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht …


Meine Meinung 
Zunächst einmal gefällt mir das Buch in den Rosatönen total gut und durch die Bildausschnitte passt es sehr gut zum Thema.

Es ist mein erster Roman der Autorin Susanne Mischke, die ich vor diesem Buch noch nicht kannte.

Die Story startet auf einem Festival, das Jill mit ihren Freunden besucht. Jill soll ein paar Crepes für die Truppe besorgen und trifft dort einen Jungen namens Ray, es entsteht ein kleiner Flirt zwischen den beiden, der sogar mit einem Kuss endet. Jill hat direkt Schmetterlinge im Bauch und möchte Ray unbedingt wiedersehen, Ray geht es ebenfalls so. Daher verabreden sich beide für später, doch ein starkes Unwetter zieht auf, sodass sich beide verpassen.

Ein wenig später erlebt Jill eine große Überraschung, beim Auftritt der Newcomer Band "Broken Biscuits", für die ihre Freundinnen schwärmen, denn der Leadsänger der Band, ist kein anderer als Ray.

Eigentlich darf Ray aus vertraglichen Gründen gar keine Freundin haben, aber dennoch spricht er ins Publikum und fragt Jill nach einem zweiten Treffen. Außerdem wurden die beiden bei ihrem Treffen fotografiert und die Fotos gelangen ins Internet und so beginnt gegen Jill eine richtige Hetzkampagne, die nicht nur in üblen Beschimpfungen endet sondern auch Sachbeschädigungen mit sich bringt.

Der Roman wird in der Ich-Perspektive erzählt, sodass man neben Jill auch einen guten Einblick auf Rays Sichtweise erhält.

Leider konnte mich dieses Buch nicht fesseln, sei es vom Schreibstil der Autorin oder der Story selbst. Die Geschichte ist nett geschrieben, aber die Liebesstory Rund um Ray & Jill wirkte auf mich nicht wirklich echt und ich musste mich zum Schluss richtig durch das Buch zwingen.

Das Ende ist natürlich sehr vorhersehbar, aber so ist es doch bei fast allen Liebesromanen. Das Buch würde ich nur der Altersgruppe 12-14 Jahren empfehlen.
Kommentare on "Buchvorstellung - Don't Kiss Ray von Susanne Mischke"
  1. Klingt nach einer guten Teenie-Story. :D Ich glaube, ich fühle mich zu alt dafür. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Great post dear :)
    http://angolodellamisantropia.blogspot.it/

    AntwortenLöschen

Custom Post Signature

Custom Post  Signature