Rezension: Until Friday Night - Maggie und West von Abbi Glines

Titel: Until Friday Night - Maggie und West (Field Party, Band 1) Autor: Abbi Glines Ausführung: 304 Seiten, Kartoniert Verlag: Pip...



Titel: Until Friday Night - Maggie und West (Field Party, Band 1)
Autor: Abbi Glines
Ausführung: 304 Seiten, Kartoniert
Verlag: Piper Verlag
Erschienen am: 01.06.2016
Preis: 8,99 Euro

 

Inhalt:
Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen.


(Textquelle: Piper.de]


Meine Meinung:
Dies ist mein erster Roman, den ich von Abbi Glines gelesen habe. Ich bin immer um die Bücher rum geschlichen, aber irgendwie hab ich mir nie eins gekauft. Das Cover vom Buch 'Until Friday Night' hat mich angesprochen und ich bin neugierig geworden.

Es ist ein sehr schöner Liebesroman, in dem es um ein Mädchen Names Maggie geht. Sie hat viel Schlimmes in der Vergangenheit erlebt und redet daher nicht mehr.
Aus familiären Gründen, die im Buch genauer beschrieben werden, zieht Maggie zu ihrer Tante Coralee und ihrem Onkel Boone. Mit dem Sohn Brady hat sie zu anfangs leichte Schwierigkeiten, denn er kann nicht so viel mit ihr anfangen, da sie nicht redet und sie eher, als eine Last empfindet.
Jedoch muss Brady sie auf eine Party mitnehmen, wo sie dann das erste Mal auf West trifft. West hat selber einige Probleme, denn sein Vater ist an Krebs erkrankt, nur weiß dies keiner, bis er eines Tages Maggie über seinen Kummer mit seinem Vater erzählt und sie auf einmal mit ihn spricht. Beide finden zueinander Halt und es entwickelt sich eine sehr wunderbare Liebesgeschichte, die sehr emotional und einfach so schön ist!
Die Geschichte hat aber auch einige traurige Momente, wo man das ein oder andere Tränchen verdrücken kann.
Abbi Glines Schreibstil ist locker und leicht und man kann das Buch sehr gut lesen. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durch gelesen, weil ich einfach erfahren wollte, was aus Maggie und West wird.


Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich werde definitiv weitere Bücher dieser Autorin noch lesen. Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne in eine wunderbare romantische Liebesgeschichte eintauchen möchten, jedoch nicht vor sehr traurigen Momenten zurückschrecken. Legt euch schon mal ein Taschentuch bereit :)


Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen. 


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Das Buch habe ich mir am Wochenende gekauft und finde es bislang auch total schön, ich bin gerade bei der Hälfte angelangt und bin gespannt wie es weiter geht.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen.

      Liebe Grüße

      Löschen

Translate