Buchvorstellung - Girl Online on Tour von Zoe Sugg





Kurze Infos zum Buch
Titel: Girl Online on Tour
Reihe: Girl Online, Teil 2
Autor: Zoe Sugg
Genre: Roman für Teenager
Ausführung: Broschiert, 416 Seiten
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren
Verlag: cbj Verlag
Erschienen am: 26.10.2015
Preis: 14,99 €


Inhalt:

Penny ist überglücklich, endlich stimmt wieder alles zwischen Noah und ihr. Und es kommt noch besser: Sie können zwei ganze Wochen miteinander verbringen, denn Noah lädt sie ein, mit ihm auf Europatour zu gehen. Wie genial ist das denn? Doch was so faszinierend klingt, hat auch seine Schattenseiten. Es ist gar nicht so leicht, ständig als „die Freundin von Noah Flynn“ im Licht der Öffentlichkeit zu stehen. Noahs Terminplan ist vollgepackt bis obenhin, die Jungs aus der Band sind alles andere als freundlich zu ihr und sie bekommt E-Mails von eifersüchtigen Fans, die ihr Angst machen. Ist das wirklich der perfekte Sommer, auf den Penny sich so sehr gefreut hat? Ist die Liebe zu Noah stark genug, um das alles auszuhalten?


Persönliche Meinung:

Girl online on Tour ist der 2. Roman von Zoe Sugg. Vielen Mädels ist sie auch unter dem Pseudonym Zoella bekannt - eine sehr bekannte YouTuberin.

Im ersten Roman ging es darum das ein junges Mädchen namens Penny Porter, die unter Panikattacken leidet und anonym unter dem Namen 'Girl Online' bloggt. Da ihre Mutter einen wichtigen Auftrag in New York erhält, reist sie mit ihr zusammen dort hin und verliebt sich in den angehenden Popstar Noah Flynn. Währenddessen wird ihre geheime Identität des Blogs gelüftet und so nehmen die ganzen Probleme ihren Lauf und eine tolle Liebesgeschichte beginnt...

Daher sollte man unbedingt den ersten Roman lesen, um mehr über das Leben und den Problemen von Penny zu erfahren.


'Girl Online on Tour' geht da weiter, wo das erste Buch aufhört. Die 16 jährige Penny geht mit ihrem Blog offline und nur eine Handvoll ausgelesener Freunde dürfen ihre privaten Einträge weiter lesen. Sie ist die Freundin von dem Popstar Noah Flynn und begleitet ihn auf eine Europatournee bei der Noah als Support Act von einer großen Boyband Auftritt. Sie ist nach wie vor tollpatschig und das bringt einen bei der ein oder anderen Stelle zum schmunzeln.

Das klingt alles ganz spannend und aufregend, jedoch merkt Penny schnell, dass dieses Leben auch Schattenseiten hat und nicht alles einfach ist im Leben. Es gibt einige Probleme denen sich Penny stellen muss z.B. einem Stalker, der sie erpresst und auch mit Noah läuft nicht alles perfekt, sowie Penny es gerne hätte.

Aber durch diese Probleme sammelt sie neue Erfahrungen, die ihr Leben bereichern und sie
einige wichtige Entscheidungen treffen muss.


Fazit: 

"Manchmal ist der Held des Märchens kein hübscher Prinz.
Manchmal ist man es selbst"
 
Die Story ist flüssig und gut zu lesen und hat einige "Cliffhanger" Momente und ist mit sehr viel Liebe geschrieben. Jedoch ist vieles etwas zu übertrieben, denn welche Eltern lassen ein gerade 16 jähriges Mädel, die dazu noch unter größeren Panikattacken leidet, alleine mit einem Popstar durch Europa reisen?
Dennoch kann ich den Roman allen Mädels im Teenageralter empfehlen, aber natürlich auch Erwachsenen, sowie mich, die gerne noch einmal in der Zeit zurück reisen wollen. :)

Denn der Roman sendet die richtige Botschaft, dass man zu sich stehen und mutig sein muss, um die eigenen Ziele zu erfüllen und nicht für andere diese Ziele zurückstecken sollte.

Produkttest: L'Oréal Paris Perfect Match

- Werbung - Proddukttest von der Markenjury -


Ich hatte großes Glück und wurde von der Markenjury ausgewählt, um die neue Foundation  Perfect Match von  L'Oréal auszuprobieren.



Infos vom Hersteller:

Hautton-anpassendes Make-up 
Nicht geschminkt, sondern natürlich aussehen – mit dem Perfect Match Make-up gelingt das jeder Frau.

Um die Einzigartigkeit jedes Hauttons zu treffen, hat L‘Oréal  Make-up  Designer  Paris  ein  Flüssig-Makeup entwickelt, das sich der Farbe und Struktur Ihrer Haut anpasst, 24 Stunden Feuchtigkeit spendet und ein ebenmäßigeres, gepflegtes Hautbild hinterlässt.
Ein gut deckendes Make-up ohne Maskeneffekt, das für einen strahlenden Teint sorgt. Seine Genauigkeit erlangt es dadurch, dass es sich, zusätzlich zur Hautfarbe, am Unterton Ihrer Haut orientiert. Im Gegensatz zur Hautfarbe verändert dieser sich nie. Nur so
gelingt ein Make-up, wie für Sie gemacht. Seit September 2015 ist Deutschlands No. 1 Make-up, Perfect Match von L‘Oréal Make-up Designer Paris, nun mit einer noch besseren Formel und neuen, helleren Nuancen erhältlich.


Vier in eins
Mit dem Perfect Match Make-up haben Sie einen Beauty-Allrounder, der gleich vier Vorteile in sich vereint.
  1. Es ist die perfekte Foundation: deckend, ohne den Hautton zu verfälschen und Feuchtigkeit spendend.
  2. Es erfüllt die Aufgabe eines Puders, indem es der Haut  einen  Matt-Effekt  mit  leichtem  Schimmer verleiht, ohne dabei maskenhaft zu wirken.
  3.  Es  verfeinert  das  Hautbild,  da  es  genau  wie ein Primer verhindert, dass sich die Mikropartikel des Make-ups   zu  schnell  verflüchtigen,  und  gleicht farbliche Unregelmäßigkeiten aus.
  4. Es eignet sich als Concealer: durch das Auftragen unter den Augen werden dunklere Partien aufgehellt und Sie wirken erfrischt, wach und strahlend.
Klingt doch von der Beschreibung ganz toll oder?


Ich habe die Farbtöne 1,5N Linen und  2R/2C Rose Vanilla bekommen.
Ich war schon gespannt, ob eine der Farben auch wirklich zu meinem blassen Teint passt.
Denn ich habe immer große Probleme einen Ton zu finden, der auch zu meiner Haut passt.

Ich habe die Foundation dann auch direkt getestet.  Die Nr. 1,5N Linen passt sehr gut zu
meinem Teint, die 2R/2C Rose Vanilla ist mir leider schon zu dunkel.

Die Konsistenz ist sehr gut und lässt sich gut verteilen. Sie deckt leichte Unreinheiten und Rötungen gut ab. Das Finish ist sehr puderig, was mir sehr gut gefällt. Ich habe es bislang 2x benutzt und werde es weiterhin ausgiebig testen!


Nachtrag: Ich mag die Foundation mittlerweile sehr gerne und habe sie auch schon nachgekauft.




Buchvorstellung - Black Blade - Das eisige Feuer der Magie von Jennifer Estep

- Werbung/Rezensionsexemplar -

Kurze Infos zum Buch
Titel: Das eisige Feuer der Magie (OT: Cold Burn of Magic)
Reihe: Black Blade, Band 1
Genre: Fantasy
Ausführung: Klappenbroschur, 368 Seiten
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren
Verlag: IVI
Erschienen am: 05.10.2015
Preis: 14,95 €


Buchvorstellung - Black Blade - Das eisige Feuer der Magie von Jennifer Estep


Inhalt
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.
(Textquelle: Piper)



Persönliche Meinung:

Das Buch beginnt mit dem Satz: "Aller schlechten Dinge sind drei."
und das Buch endet mit dem Satz: "Manchmal sind auch aller guten Dinge drei."

Das Cover des Buches hat mich direkt angesprochen und nachdem ich viel positives
über das neue Buch von Jennifer Estep gelesen habe, stand für mich fest, ich muss dieses Buch auch lesen.

Die Hauptfigur in dieser Urban Fantasyreihe ist Lila Meeriweather. Sie ist im Teenageralter und hat schon eine starke Persönlichkeit. In ihrem jungen Alter hat sie schon viel erlebt und einiges an Erfahrungen lernen müssen, was ihren Charakter geprägt hat und auf dem Mund gefallen ist Lila auch nicht.

Das ganze spielt in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika!
Hier leben magiebegabte Personen, neben vielen Menschen die gar keine Magie besitzen (den Tölpel) zusammen. Aber nicht nur Menschen leben hier, sondern auch andere Wesen wie Pixies und natürlich gibt es hier auch Monster, so kann man schon mal ein Monster unter einer Brücke finden. In der Stadt herrschen verschiedene Familien, die mächtigsten jedoch sind die Draconi und die Sinclair-Familie. Cloudburst Falls erinnert mich von den Beschreibungen leicht an Las Vegas meets Mafia.

Das Buch startet rasant, aber flacht nach ein paar Seiten sehr ab und wird erst nach einer Weile wieder fesselnd. Ich wollte das Buch schon fast zur Seite legen, aber ich bin froh, dass ich weiter gelesen haben, denn es wurde dann doch noch spannender.

Lila lebt alleine in einem Kellerraum in einer Bibliothek. Ihre Mutter ist schon vor einigen Jahren gestorben und ist somit auf sich gestellt. Denn sie hat keine Freunde, außer Mo. Für den arbeitet sie als Auftragsdiebin bis zu dem Tag, als sie Zeugin eines Attentats wird und dabei Devon Sinclair, den Sohn einer der mächtigsten Familien von Cloudburst Falls, das Leben rettet und prompt ändert sich kurze Zeit danach ihr Leben und sie wird als Leibwächterin für Devon eingestellt und nach langer Zeit findet sie endlich Freunde. Ab diesem Moment wurde das Buch für mich auch wieder spannend und ich hatte wieder Spaß am lesen.

Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht weiter erzählen, denn falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, möchte ich die Spannung nicht nehmen.



Fazit
Ich brauchte eine Weile um mich einzulesen, jedoch wurde es ab dem Zeitpunkt als Lila
Leibwächterin wurde wieder spannender. Jedoch war vieles zu offensichtlich, aber einiges kam dann doch recht unerwartet.

Die Beschreibungen sind sehr bildhaft, sodass man sich sehr gut die Orte vorstellen kann und sich noch besser ins Buch rein versetzen kann.

In Cloudburst Falls gibt es neben den magiebegabten Menschen, auf die im Buch sehr
gut eingegangen wird, auch Monster, die meiner Meinung nach in dem Buch viel zu kurz kommen.

Jennifer Estep hat mit diesem Buch einen tollen Auftakt geschaffen und das Buch macht
Lust auf den zweiten Teil. Eine Leseprobe zum zweiten Teil "Das dunkle Herz der Magie"
ist am Ende des Buches enthalten. Der Erscheinungstermin steht jedoch noch nicht fest.

Buch Tipp: Die Farben des Blutes, Die rote Königin von Victoria Aveyard

- Werbung / selbst gekauft -

Die Farben des Blutes, Die rote Königin von Victoria Aveyard

Ich habe die Buchempfehlung gestern schon auf meinem Instagram Kanal gepostet. Jedoch wollte ich sie auch noch mal im Blog aufschreiben.

Ich habe in den letzten 3 Tagen "Die Farben des Blutes, Die rote Königin" von Victoria Aveyard gelesen.

Beschreibung:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

Fazit/Meinung:
Ich bin begeistert von diesem Buch! Das Buch liest sich flüssig und der Handlungsverlauf ist sehr fesselnd und es gibt einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Es kamen immer mehr Geheimnisse ans Licht und Intrigen wurden gesponnen so schaffte die Autorin es nicht nur einmal mich zu überraschen. Mehr möchte ich gar nicht verraten - lest es einfach selbst :)
Es ist für mich mit einer der besten Fantasy-Dystopien die ich gelesen habe.

Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den 2. Teil :)


Quelle Beschreibung:

Custom Post Signature

Custom Post  Signature